© Gemeinde Hafenlohr | Kontakt | Impressum | Sitemap

Herzlich Willkommen bei den Kindergartengruppen

Unsere Mäusgruppe

Sabine Hörning-Liebler

Sabine Hörning-Liebler

Erzieherin, Montessori-Pädagogin
KITA-Leitung und Gruppenleitung

In meinen Koffer fürs Leben packe ich:

Empathie, entdeckendes Lernen
und soziale Kompetenz
Diese drei Schlagwörter sind mir aus folgenden Gründen wicktig:
In unserer Gesellschaft werden in Zukunft Menschen gebraucht, die sozial kompetent sind, offen für neue Ideen und bereit neue Wege zu beschreiten.
Die Eigenschaften versuche ich mit den Kindern beim Philosophieren, beim Experimentieren und Hundeprojekt umzusetzen.

Antonie Väth

Antonie Väth

Erzieherin

In meinen Koffer fürs Leben packe ich:

Farbe, Neugierde und Würde
Die Kinder sind offen und neugierig für die Entdeckungen des Lebens, dabei möchte ich sie unterstützen. Toleranz und Rücksichtnahme gegenüber ihren Mitmenschen ist mir dabei wichtig. Dies setze ich um im kreativen Arbeiten, in religiösen Beschäftigungen und beim Olliohrwurm-Projekt.

Tanja Baumann

Tanja Baumann

Pädagogische Fachkraft, Mediator (BM),
Systemische Familienberaterin

In meinen Koffer fürs Leben packe ich:

Kreativität, Konfliktlösestrategien und Selbstwirksamkeit
Ich bin der Meinung, dass alles was Ihr Kind in seinem späteren Leben benötigt von Geburt an in ihm angelegt ist. Ich möchte Ihr Kind dort abholen wo es steht und es in all seinen Potentialen stärken. Dies versuche ich mit Einfühlungsvermögen, Freude und einer großen Portion Neugier, in gezielten Projekten, wie das Regenbogenland und die Minimediatoren sowie im Alltag umzusetzen.

Unsere Marienkäfergruppe

Bettina Väth

Bettina Väth

Erzieherin und Gruppenleitung

In meinen Koffer fürs Leben packe ich:

Spaß, Lernen positiv erfahren und schöne Erlebnisse in der Gemeinschaft
Mir ist es wichtig, dass die Kinder gerne in den Kindergarten kommen, sich auf uns und ihre Freunde freuen und den Alltag mit all seinen Anforderungen gemeinsam meistern. Die Freude am Tun und Gestalten ist mir hierbei wichtig.

Birgit Ludewig

Birgit Ludewig

Sozialpädagogische Assistentin

In meinen Koffer fürs Leben packe ich:

Spaß, Lebensfreude und Kreativität
Durch das Werken, Basteln, Gestalten usw. sollen die Kinder Spaß und Lebensfreude in der Marienkäfergruppe erfahren. Kreativität erleben in Bewegung, Tanz und Singen sind mir dabei auch wichtig.

Nadine Nötscher

Nadine Nötscher

Sozialpädagogische Assistentin

In meinen Koffer fürs Leben packe ich:

Selbstständigkeit, Lebensfreude und Freundschaft
Selbständig ihre "kleinen Dinge" meistern, Lebensfreude an Kleinigkeiten haben und das Gefühl sich auf Freunde verlassen zu können. In desen und vielen anderen Dingen möchte ich die Kinder unterstützen.

Gruppeneigenschaften:

Maximal 25 Kinder
von 3 Jahre - 6 Jahren

Singmäuse => 3- bis 4-Jährige
Ollies => 4- bis 5-Jährige
Lassies => 5- bis 6-Jährige

Allgemeine Förderungen:

Singmäuse (3- bis 4-Jährige)

Mit den Kleinsten in der Gruppe machen Nadine Nötscher und Daniela Weyer donnerstags morgens gezielte Beschäftigungen, welche die Lust am Singen, Reimen und das Interesse für Fingerspiele fördern sollen.



Ollies (4- bis 5-Jährige)

Mit Schwungübugnen, Lauschspielen, Reimen und Hören, wird der Donnerstag Nachmittag der Grundstein für Lautieren und das spätere Schreiben mit unseren Mittelgroßen gelegt.



Lassies (5- bis 6-Jährige)

Das Ineresse, die Vorkenntnisse und die Freude fürs Schreiben, Rechnen und Naturwissenschaften, sowie Konfliktlösestrategien werden für unsere Großen besonders geschult.






Vorschulprojekte
(Zahlenland, Sprache, Experimente):



Allgemeine Ziele dieser Projekte:

- Gegenseitiges Kennenlernen der Vorschüler untereinander

- Miteinander arbeiten lernen

- sich über einen längeren Zeitraum in der Gruppe zu konzentrieren

- an eigene gegebenen Regeln zu halten

- Spaß am Lernen haben

- eigene Lernstrategien entwickeln


Nicht nur schön anzusehen, sondern auch informativ sind unsere Aushänge im Garderobenbereich. Sie erklären unsere Arbeitsweise und die Inhalte mit denen wir uns beschäftigen.

Wir stellen einzelne Beispielsprojekte vor:

Lirum larum Löffelspiel
Ziel ist es, den Kindern bewusst zu machen, das Kochenmehr ist als nur "Nahrung zuzubereiten".
Sie sollen dabei erfahren, wo die Lebensmittel herkommen, wie sie sich anfühlen, aussehen und wie sie schmecken.
Außerdem werden gemeinsam Rezepte gestaltet.

Das Projekt fördert die Sensomotorik, Haptik und Sprache.



Sammeln und Sortieren
Das Sammeln von Dingen ist eng mit der Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Sichtweisen und Ästhetik verknüpft.
Als Erwachsener huscht man schnell mal an Dingen vorbei, ohne diese wahrzunehmen und zu erkennen. Kinder haben diese Fähigkeit.
Sie sammeln Dinge in Hosentaschen, in Schuhkarton oder im Garderobenfach.

Mit dieser leidenschaftlichen Tätigkeit zeigen sie uns Erwachsenen, wer sie sind und was ihnen wichtig ist.


Unsere Ziele bei diesem Projektthema sind die Förderung verschiedenster Basiskompetenzen wie z.B. die Ich-Kompetenz, Sachkompetenz, lernmethodische Kompetenzen und soziale Kompetenzen.